StartseiteHeiliger JosefmariaWorte des heiligen Josefmaria5. glorreiches Geheimnis. Die Krönung Mariens
Heiliger Josefmaria
Seine Botschaft

5. glorreiches Geheimnis. Die Krönung Mariens

Stichwörter: Himmel, Rosenkranz, Muttergottes
Texte des heiligen Josefmaria
Ganz schön bist du und kein Makel ist an dir. Ein verschlossener Garten bist du, meine Schwester, meine Braut, ein verschlossener Garten, ein versiegelter Quell. – »Veni: coronaberis. – Komm, du sollst gekrönt werden (Hld 4,7.12.8).
Hätten du und ich die Macht gehabt, auch wir hätten sie zur Königin und Herrin der ganzen Schöpfung gemacht.
Ein großes Zeichen erschien am Himmel: Eine Frau mit einer Krone von zwölf Sternen auf ihrem Haupt, umkleidet mit der Sonne, der Mond zu ihren Füßen (Offb 12,1). Maria, die Jungfrau ohne Makel, hat den Sündenfall Evas wiedergutgemacht: sie hat mit ihrem unbefleckten Fuß der Höllenschlange den Kopf zertreten.
Tochter Gottes, Mutter Gottes, Braut Gottes!
Der Vater, der Sohn und der Heilige Geist krönen sie als die Herrin des Universums.
Und die Engel huldigen ihr als ihre Gefolgsleute... und die Patriarchen und die Propheten und die Apostel... und die Märtyrer und die Bekenner und die Jungfrauen und alle Heiligen... und alle Sünder und du und ich.
Der Rosenkranz

Es ist nur recht und billig, daß der Vater, der Sohn und der Heilige Geist Maria als Königin und Herrin aller Geschöpfe krönen.
Ziehe auch für dich daraus »Gewinn«. Nimm in kindlicher Unbekümmertheit teil am himmlischen Fest! - Mit meinen geläuterten Erbärmlichkeiten will ich meine Mutter, die Mutter Gottes krönen, da ich über Edelsteine oder Tugenden nicht verfüge.
Fasse auch du Mut!
Im Feuer der Schmiede, 285

Maria, Unsere Liebe Frau. Wer kann uns besser als sie die Liebe zu Gott lehren? Sie - die Königin, Herrin und Mutter - ist mit der Allerheiligsten Dreifaltigkeit auf das innigste verbunden: Tochter Gottes, des Vaters; Mutter Gottes, des Sohnes; Braut Gottes, des Heiligen Geistes. Und sie ist auch unsere Mutter.
Bitte sie immerfort auch um ihre Fürsprache für dich selbst!
Im Feuer der Schmiede, 555

Du darfst dich vollkommen sicher fühlen. Denn die Mutter, die uns geschenkt wurde, ist die Mutter Gottes, die allerseligste Jungfrau, die Königin des Himmels und der Welt: Maria.
Im Feuer der Schmiede, 273

Heilige Maria, Regina apostolorum, Königin aller, die sich danach sehnen, die Liebe deines Sohnes bekannt zu machen: bitte du, die so gut unsere Erbärmlichkeit versteht, um Vergebung für unser Leben: für das, was in uns hätte Glut sein können und nur Asche war; für das Licht, das nicht mehr leuchtet; für das Salz, das schal geworden ist. Mutter Gottes, du allmächtige Fürsprecherin: gib uns mit der Vergebung die Kraft eines Lebens ganz aus dem Glauben und aus der Liebe, damit wir den anderen den Glauben an Christus bringen können.
Christus begegnen, 175

Maria, die heilige Mutter unseres Königs, die Königin unseres Herzens, umsorgt uns, wie nur sie es zu tun weiß. Erbarmungsvolle Mutter, Sitz der Gnade, wir bitten dich, hilf uns, unser Leben und das unserer Mitmenschen Vers um Vers wie ein schlichtes Lied der Liebe zu verfassen, quasi fluvium pacis, wie einen Strom des Friedens. Denn du bist ein Meer unendlichen Erbarmens: Alle Ströme laufen ins Meer, doch das Meer füllt sich nie.
Christus begegnen, 187

Die göttliche Mutterschaft Mariens ist die Wurzel all ihrer Vollkommenheit und Vorzüge. Aus diesem Grund ist sie die unbefleckt Empfangene, die Gnadenvolle, die immerwährende Jungfrau, die mit Leib und Seele in den Himmel Aufgenommene, die, zur Königin der ganzen Schöpfung gekrönt, über allen Engeln und Heiligen thront. Größer als sie ist nur Gott. Weil die heilige Jungfrau die Mutter Gottes ist, hat sie eine gewisse unendliche Würde von dem unendlichen Gut her, das Gott ist. Eine Gefahr zu übertreiben kann es hier nicht geben. Niemals werden wir tief genug in dieses unaussprechliche Geheimnis eindringen; niemals werden wir unserer heiligen Mutter genug dafür danken können, daß sie uns diese Nähe zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit ermöglicht hat.
Freunde Gottes, 276

Artikel zum Thema

Video

Die Muttergottes und der hl. Josef

Bei einem Treffen mit Diözesanpriestern in Guatemala spricht der Gründer des Opus Dei über die Verehrung dieser Heiligen im Leben des Priesters.

Dokumente

Stichwörter in Heiliger Josefmaria