StartseiteHeiliger JosefmariaDas Opus DeiDie Mitarbeiter des Opus Dei
Heiliger Josefmaria
Das Opus Dei, eine Personalprälatur

Die Mitarbeiter des Opus Dei

Stichwörter: Mitarbeiter des Opus Dei, Ökumenischer Dialog, Erziehung, Armut, Solidarität
Was sind die Mitarbeiter des Opus Dei

Die Mitarbeiter des Opus Dei unterstützen die apostolischen Einrichtungen der Prälatur je nach ihren Möglichkeiten, ohne dass sie dem Opus Dei angehören. Es handelt sich um Männer und Frauen, die aus allen Schichten der Gesellschaft kommen und die unterschiedlichsten Berufe ausüben. Auch Nichtkatholiken und Nichtchristen können Mitarbeiter sein.

Meist handelt es sich bei den Mitarbeitern um Verwandte, Freunde, Kollegen oder Nachbarn von Mitgliedern der Prälatur, oder um Menschen, die durch die Apostolate des Opus Dei geistliche Hilfe erfahren. Sie schätzen den geistlichen, menschlichen und sozialen Einsatz der verschiedenen Apostolate, die die Prälatur Opus Dei betreut.

Wie unterstützen sie das Opus Dei?

Entsprechend der Aufforderung des heiligen Josemaría Escrivá, »nicht nur für den eigenen Unterhalt zu sorgen, sondern sich aus Gründen der Gerechtigkeit und der Nächstenliebe auch um die Bedürfnisse der anderen Menschen zu kümmern«, werden von den Gläubigen der Prälatur beständig neue Initiativen auf den fünf Kontinenten ins Leben gerufen. Mit Hilfe der Mitarbeiter und vieler anderer Menschen entstehen Bildungseinrichtungen, Sozialstationen, kulturelle Zentren usw., die auf die Notwendigkeiten des jeweiligen Landes oder der Region abgestimmt sind. Immer stehen sie Menschen aller Rassen, Religionen oder gesellschaftlichen Zugehörigkeit offen.

Die Unterstützung, die die Mitarbeiter leisten, kann geistlicher und materieller Art sein. Sie verpflichten sich, möglichst täglich für das Opus Dei und seine Apostolate zu beten. Die materielle Mithilfe kann in Geld- oder Sachspenden bestehen oder in Hilfeleistungen in einer der apostolischen Einrichtungen der Prälatur.

Die Prälatur bietet allen Mitarbeitern Bildungsmittel an, die ihnen helfen, ihr Frömmigkeitsleben zu vertiefen und ein ihrer christlichen Berufung entsprechendes persönliches Zeugnis in ihrem Umfeld zu geben.

Die Mitarbeiter und das Opus Dei

Die Gläubigen des Opus Dei beten täglich für alle Mitarbeiter, die der Prälatur in der einen oder anderen Weise helfen oder geholfen haben.

Der Heilige Stuhl hat Ablässe gewährt, die die katholischen Mitarbeiter an bestimmten Tagen des Jahres gewinnen können, wenn sie die von der Kirche erlassenen Bedingungen erfüllen – Beichte, Bekehrung des Herzens, Kommunion, Gebet für die Anliegen des Papstes –, und immer wenn sie innerlich ihre Verpflichtungen als Mitarbeiter erneuern.

Auch Ordensgemeinschaften können zu Mitarbeitern des Opus Dei ernannt werden. Die Mitarbeit dieser Gemeinschaften, von denen es zur Zeit mehrere Hundert gibt, besteht im täglichen Gebet für die apostolische Arbeit der Prälatur.

Artikel zum Thema

Video

Harambee

Die Heiligsprechung von Josemaría Escrivá hinterließ eine Spur in Afrika. Harambee sammelte in diesen Tagen 1.008.123,36 €, um 24 Projekte südlich der Sahara zu unterstützen.

Dokumente