Heiliger Josefmaria
Das Leben von Josemaría Escrivá de Balaguer

Eine Kurzbiographie

Stichwörter: Opus Dei, Josemaría Escrivá
Der heilige Josefmaria Escrivá wurde am 9. Januar 1902 in Barbastro (Spanien) geboren. Die Priesterweihe empfing er am 28. März 1925 in Saragossa. Auf eine göttliche Eingebung hin gründete er am 2. Oktober 1928 das Opus Dei. Unerwartet starb er am 26. Juni 1975 in Rom, nachdem er wie gewohnt ein Bild der Jungfrau Maria in seinem Arbeitszimmer liebevoll angeschaut hatte. Zu dieser Zeit war das Opus Dei bereits auf allen fünf Kontinenten verbreitet und zählte mehr als 60.000 Mitglieder aus 80 Ländern.
Die Angehörigen der Prälatur Opus Dei dienen der Kirche wie der heilige Josefmaria im Geist der Einheit mit dem Papst und den Bischöfen. Am 6. Oktober 2002 hat Papst Johannes Paul II. den Gründer des Opus Dei in Rom
heiliggesprochen. Sein Gedenktag ist der 26. Juni.
Der Leichnam des heiligen Josefmaria ruht in der Prälaturkirche des Opus Dei, Maria vom Frieden, Viale Bruno Buozzi 75, Rom.

Hier finden Sie weitere Informationen