Heiliger Josefmaria
Zuschriften

Ein Stipendium

M., Argentinien

27 Januar 2016

Stichwörter: Beruf
Schon seit einiger Zeit bete ich auf die Fürsprache des hl. Josefmaria zu Gott, um ein Stipendium von einer bedeutenden Institution zu erhalten, die für meine berufliche Laufbahn ausgesprochen geeignet ist. Im Jahr 2010 hatte ich bereits einen Versuch unternommen, der gescheitert war.

Trotzdem empfahl ich das Anliegen weiter und 2015 bewarb ich mich ein weiteres Mal. In erster Instanz wurde ich abgelehnt. Die Jury war wirklich gegen mich und erklärte sich mit einigen Punkten meiner Bewerbung nicht einverstanden. Voller Glauben begann ich eine Novene nach der anderen zum hl. Josefmaria zu beten, um dieses Stipendium doch zu bekommen und startet einen neuen Versuch, indem ich einen Brief mit der Bitte um Wiederaufnahme des Verfahrens schrieb. Am vierten Tag der siebten Novene, dem Fest Maria Heimsuchung, erhielt ich ein Mail mit der Bestätigung der Gewährung des Stipendiums. Danke, heiliger Josefmaria!

Wenn Sie durch die Fürsprache des hl. Josefmaria einen Gnadenerweis erhalten haben, den Sie uns schreiben möchten, füllen Sie dieses Formular aus:

Ihre Gebetserhörung

Name *


Land


E-mail


Veröffentlichen? *
JA       NEIN


Sicherheitscode *
 
Übertragen Sie die Zahlen in das Feld.

Schreiben *


  • Die mit * bezeichneten Felder sind obligatorisch.
  • Der Sicherheitscode dient dazu, das Versenden unerwünschter E-Mails durch automatisierte Programme zu vermeiden.
  • Die Daten aus diesem Formular werden entsprechend der gültigen Gesetzgebung behandelt. Sie werden ausschließlich für den erbetenen Zweck verwendet, eventuell für dessen Erweiterungen oder Verbesserungen. Niemals werden sie an Dritte weiter gegeben. Der Besteller kann die Daten, die er zur Verfügung gestellt hat, überprüfen, verändern oder löschen.