Heiliger Josefmaria
Zuschriften

Pass auf, worum du ihn bittest !

B. H, USA

18 November 2012

Vor zwei Jahren stand ich vor dem Verlust meiner Arbeitsstelle. Ich betete die Arbeitsnovene und 2 oder 3 Wochen später erfuhr ich, dass ich im besten Projekt meiner Firma arbeiten sollte. Das tue ich nun seit 2 Jahren und in 25 Jahren habe ich nie soviel Arbeit, aber auch nicht so viel Spaß gehabt. Ich komme gar nicht nach. Also pass auf, worum du betest ! Seither habe ich schon mehrmals die Arbeitsnovene für Frende gebetet, und bis auf eine Ausnahme haben alle eine neue und außerdem gute Arbeitsstelle gefunden.

Eine schwere Depression

A. O., Mexiko

17 November 2012

Seit 15 Jahren leide ich unter einer schweren Depression. Ich habe schon verschiedene Ärzte aufgesucht. Mein Gesundheitszustand verschlimmerte sich schließlich so sehr, dass ich drauf und dran war, meine Familie zu verlieren und meine Arbeit aufgeben zu müssen.

[weiter lesen...]

Die erhoffte Zahlung ging ein

N.N.

9 November 2012

Ich bin seit mehreren Jahren Rentnerin. Monatelang hatte ich mich nicht um die monatliche Zahlung meiner Rente bemüht. Vor 2 Jahren begann ich mit den Anträgen, um die ausstehenden Beträge zu erhalten. Anderen, die sie erst nach mir eingefordert hatten, war schon ein positiver Bescheid zugekommen; nur meine Anfrage schien auf Eis gelegt.

[weiter lesen...]

Einer gut getanen Arbeit wegen

A. M. F., Norwegen

9 November 2012

Seit längerer Zeit war einer meiner Schwager ohne Arbeit. Es schien immer schwieriger zu werden, eine Arbeit zu finden wegen der augenblicklich sehr schlechten Wirtschaftslage unseres Landes. Ich bat den hl. Josefmaria sehr, ihm zu helfen, da er schon auf Grund der lange Wartezeit drohte depressiv zu werden und den Glauben an sich selbst immer mehr verlor. Und das obwohl er ein Mann ist, der viele Fähigkeiten besitzt und ein guter Arbeiter ist.

[weiter lesen...]

In weniger als einem Monat

G. D., Mexiko

8 November 2012

Wir sind dem hl. Josefmaria sehr dankbar für die Vermietung unseres Hauses. Da das gesamte Haus nach unserem Umzug leer stand, kam es häufig vor, dass Fenster eingeschlagen wurden. Da wir in ziemlicher Entfernung wohnen, war es schwierig für uns, für die weitere Pflege des leer stehenden Hauses Sorge zu tragen.

[weiter lesen...]

Beten für die richtige Stelle

J. A. F., Venezuela

7 November 2012

Zwei Jahre war ich ohne feste Arbeit, ich hatte lediglich eine Stelle für Akkordarbeit in meinem Beruf. Im Mai 2011 stieß ich eines Tages im Internet auf den Text der Arbeitsnovene zum hl. Josefmaria.

[weiter lesen...]

Ich hatte das Nummernschild verloren

L. V., Mexiko

6 November 2012

Heute hatte ich mit dem Auto einen Zusammenstoß. Als mein Mann nach Hause kam, bemerkte er, dass dabei das Nummernschild verloren gegangen war. Ich war sehr besorgt, denn der Ort, an dem ich den Unfall hatte, lag in einem Viertel, das sehr unsicher war und wo leicht jemand das Schild hatte zu sich nehmen können.

[weiter lesen...]

Mit den gleichen Worten

M. R.

5 November 2012

Es ist nicht das erste Mal, dass ich vom heiligen Josefmaria erhört wurde, aber dieses Mal wahrhaftig mit den Worten, die ich ihm "vorgesagt" hatte. Kürzlich hatten wir Besuch von einer Familie, die 400 km gereist waren, um sich bezüglich unseres Sommerhauses, das wir vermieten, zu informieren. Als wir alle Formalitäten abgewickelt hatten, kamen wir überein, dass sie am Nachmittag vorbeikommen wollten, um den Vertrag zu unterzeichnen. Leider meldeten sie sich am Nachmittag nicht.

[weiter lesen...]

Das Kleid blieb unversehrt!

A. S., Guatemala

21 Oktober 2012

Während vieler Jahre habe ich schon verschiedene Gebetserhörungen des hl. Josefmaria erfahren…. Von der letzten möchte ich hier berichten: Nachdem wir für die Abschlussfeier ihres Studiums wochenlang nach einem Kleid für meine Tochter gesucht hatten, waren wir endlich fündig geworden.

[weiter lesen...]

In schwierigen Lebenslagen

M. A., Spanien

20 Oktober 2012

Ich möchte mich beim hl. Josefmaria bedanken, dass er meine Tochter auf ihrem langen und schwierigen Weg, eine Arbeit zu finden, nicht alleine gelassen hat. Alles hatte den Anschein, erfolglos zu verlaufen, aber ich wusste den hl. Josefmaria an meiner Seite.

[weiter lesen...]

Gib mir Kraft und den Wunsch voran zu kommen!

J.A.G., Mexiko

19 Oktober 2012

Bei meinem Freund, mit dem ich seit 18 Jahren eng befreundet bin, trat vor kurzem ganz plötzlich eine heftigen Bauchspeicheldrüsenentzündung auf. Das wirkte sich sehr ungünstig auf seine Niere aus, die er erst vor 7 Jahren transplantiert bekommen hatte. Die Lage war ernst, und ich fürchtete um sein Leben.

[weiter lesen...]

Er änderte mein Leben

C.M.P., Peru

18 Oktober 2012

Mein Beitrag kommt aus Peru. Alles begann damit, dass ein Priester meiner Pfarrei mir eine Medaille des hl. Josefmaria gab. Seit diesem Tag trage ich immer diese Medaille. Sechs Jahre sind vergangen, in denen ich unaufhörlich die Hilfe des hl. Josefmaria erfahren habe. Immer wenn ich ihn um Hilfe bat, war er zur Stelle. Dank seiner Unterstützung habe ich im inneren Leben Fortschritte gemacht und habe mich nicht in jungen Jahren zu den Verrücktheiten verleiten lassen, die andere Jugendliche hinter sich haben.

[weiter lesen...]

Eine Nadel in einem Heuhaufen

A.F., Spanien

11 Oktober 2012

Vor einigen Tagen verlor ich beim Fußballspielen auf einer Rasenfläche das kleine Kruzifix, das meine Frau mir vor 25 Jahren anlässlich meines Geburtstages geschenkt hatte. Ich war sehr traurig, es verloren zu haben. Am folgenden Tag machte ich mich früh auf, um danach zu suchen. Ich hatte noch 3 Freunde gebeten, mir bei der Suche zu helfen. Leider war sie erfolglos. Wir fanden nur das Bändchen, an dem das Kreuz befestigt gewesen war.

[weiter lesen...]

Endlich habe ich geheiratet!

V.E., Mexiko

22 September 2012

Seit zwei Jahren bin ich glücklich verheiratet. Ich bin sicher, dass es dank der Fürsprache des hl. Josefmaria geschah, da ich 15 Jahre lang ununterbrochen zu ihm betete und ihn um eine gute, wohlerzogene, kluge, hübsche und fromme Frau bat.

[weiter lesen...]

Der Verlust meines Führerscheins

J. M., Mexiko

21 September 2012

Beim Abwickeln meiner Bankgeschäfte wurde ich um das Vorzeigen meines Ausweises gebeten. Ich erwiderte, dass ich nur meinen Führerschein bei mir hatte. Als ich die Brieftasche öffnete, bemerkte ich, dass mein Führerschein nicht vorhanden war. Das ärgerte mich, da ich ihn vor circa 8 Jahren definitiv absolviert hatte. Außerdem war ich verärgert, weil ich nun wieder einen ganzen Tag würde opfern müssen, um alle nötigen Anträge zur Erneuerung des Ausweises zu stellen.

[weiter lesen...]

Artikel zum Thema

Dokumente


Wenn Sie durch die Fürsprache des hl. Josefmaria einen Gnadenerweis erhalten haben, den Sie uns schreiben möchten, füllen Sie dieses Formular aus:

Ihre Gebetserhörung

Name *


Land


E-mail


Veröffentlichen? *
JA       NEIN


Sicherheitscode *
 
Übertragen Sie die Zahlen in das Feld.

Schreiben *


  • Die mit * bezeichneten Felder sind obligatorisch.
  • Der Sicherheitscode dient dazu, das Versenden unerwünschter E-Mails durch automatisierte Programme zu vermeiden.
  • Die Daten aus diesem Formular werden entsprechend der gültigen Gesetzgebung behandelt. Sie werden ausschließlich für den erbetenen Zweck verwendet, eventuell für dessen Erweiterungen oder Verbesserungen. Niemals werden sie an Dritte weiter gegeben. Der Besteller kann die Daten, die er zur Verfügung gestellt hat, überprüfen, verändern oder löschen.