Heiliger Josefmaria
Zuschriften

Meine achtjährige Schwester

A. S. (Mexiko)

5 März 2012

Ich möchte dem hl. Josefmaria für seine HIlfe danken. Meine kleine achtjährige Schwester wurde von einem Auto erfasst. Während wir sie zum Krankenhaus brachten, betete ich inständig zum hl. Josefmaria, dass ihr nichts Ernstes passiert sei.Im Krankenhaus wurde sie eingehend untersucht. Als der Arzt schließlich zu uns kam, teilte er uns uns mit, dass sie „wie durch ein Wunder“ keine Verletzungen erlitten hat.Sie konnten nur einige Schrammen feststellen, die keine große Bedeutung hatten. Im Übrigen ging es ihr gut, „Dank sei Gott“, und ich möchte noch hinzufügen, dank des hl. Josefmaria, der meine Bitte für meine kleine Schwester erhört hat. Ich bin ihm dafür unendlich dankbar.

An der Flugzeugtür

L. C. L. (Italien)

4 März 2012

Meine Schwester arbeitet bei einer Fluggesellschaft. Durch sie erhalten wir öfters Angebote für billige Flüge. So planten wir, Ferien in Brasilien zu machen. Die Flugtickets waren sehr billig; allerdings waren sie an die Bedingung geknüpft, nur dann fliegen zu können, wenn Plätze im Flugzeug frei waren. So war es nicht möglich zu wissen, ob wir starten könnten, bis wir buchstäblich schon „vor der Tür“ des Flugzeugs standen.

[weiter lesen...]

Wo ist die Brosche?

S. V (Spanien)

3 März 2012

Das ist einer der vielfältigen Gunsterweise, die ich vom hl. Josefmaria erhalten habe. Vor einigen Tagen war ich zum Essen eingeladen und hatte mir deshalb eine Brosche an meinem Kleid befestigt. Als ich am Ort der Einladung ankam, stellte ich fest, dass mir die Brosche fehlte. Es war das erste Mal, dass ich sie trug. Da sie meiner Mutter gehört hatte, war mir ihr Verlust sehr schmerzlich. Ich betete zum hl. Josefmaria und versprach, falls ich sie wieder fände, die Gebetserhörung aufzuschreiben. Als ich zum Parkplatz kam, fand ich die Brosche neben dem Auto auf der Erde.

Seit ich den Gebetszettel erhielt

M. E. C. F., Chile

2 März 2012

Während der Schwangerschaft mit meinem dritten Kind erlitt ich einen Herzinfarkt. Ich war 26 Jahre alt. Die Ärzte rieten mir davon ab, weitere Kinder zu haben….5 Jahre später war ich erneut schwanger. Damals hatte ich das Glück, dass mir jemand den Gebetszettel zum hl. Josefmaria zukommen ließ. Meine Tochter kam daraufhin am 26. Juni ohne irgendeine Komplikation zur Welt. Kurze Zeit später wurde ich erneut schwanger, auch dieses Mal war es ein Mädchen, das ich erwartete. Diese beiden Letzten sind heute Numerarierinnen des Opus Dei.

[weiter lesen...]

Ich bin 9 Jahre alt

G. M., Brasilien

2 März 2012

Ich heiße Gustavo M.G. Ich möchte von einer Gebetserhörung berichten, die ich im November vergangenen Jahres auf die Fürsprache des hl. Josefmaria Escrivá erfahren habe. Meine Familie nimmt mit Ausnahme meiner Mutter, die evangelisch ist, an Veranstaltungen zur christlichen Bildung teil. Meine Mutter hat aber immer meine Teilnahme an solchen Veranstaltungen, zu denen auch meine Tante und meine Großmutter gehen. befürwortet.

[weiter lesen...]

In einer schwierigen Lage

M. A

13 Februar 2012

Eine entfernte Verwandte von mir hatte seit ihrer Jugend viele Schwierigkeiten. Sie heiratete, bekam eine Tochter, trennte sich, hatte mehrere andere Partner, die alle problematisch waren, ließ sich zur Trunksucht verleiten und blieb niemals lange an einer Arbeitsstelle... Nachdem ich begonnen hatte, zum hl. Josefmaria zu beten, habe ich bemerkt, dass sie selbst sich zum Guten veränderte und dann auch ihre Lage und ihre Beziehung zu den anderen.

[weiter lesen...]

Es kamen keine Kinder

C. P. (Spanien)

12 Februar 2012

Wir waren schon 4 Jahre verheiratet und bekamen nach einer Fehlgeburt keine Kinder. Eines Tages beschlossen mein Mann und ich, jeden Abend das Gebet zum hl. Josefmaria zu beten, um auf seine Fürsprache hin Eltern zu werden. Nach drei Monaten war ich schwanger und am 14. September wurde José geboren. Ich bete weiter jeden Tag zum hl. Josefmaria, er möge meine Familie beschützen und uns immer helfen, den Willen Gottes zu lieben. Danke, heiliger Josefmaria!

Herztransplantation

J.M.L., Argentinien

1 Februar 2012

Eine Freundin von mir musste sich im Alter von 32 Jahren einer Herztransplantation unterziehen. Es würde ein langer Prozess sein, da sie innerhalb von zwei Wochen 5 mal operiert werden musste. Ihr Zustand war dadurch erschwert, dass sie erst vor ca. zwei Wochen ein Kind entbunden hatte, kurz bevor sich ernste Herzprobleme einstellten. Wir beteten mit großer Inbrunst zum hl. Josefmaria, dass sie die nötige Kraft und den Glauben aufbringen würde, um sich dieser sehr schwierigen Situation zu stellen. Die Transplantation musste sehr bald erfolgen. Dank der Fürsprache des hl. Josefmaria und unserer Gebete fand sich sehr schnell ein passender Spender. (...)

[weiter lesen...]

Gebet für meinen kranken Mann

D. (USA)

28 Januar 2012

Erneut möchte ich eine wunderbare Begebenheit erzählen, die ich auf die mächtige Fürsprache des hl. Josefmaria zurückführe. Es war seine Antwort auf meine Bitte, unsere Probleme in der Ehe zu lösen.

[weiter lesen...]

Es fehlte eine Unterlage

J. L. G. M., Spanien

28 Januar 2012

Ich war damit beschäftigt, einer befreundeten Familie bei der Abwicklung der nötigen Formalitäten zu helfen, die erforderlich waren, um ihre Ferien in meinem Ferienhaus verbringen zu können. Heutzutage ist die Regierung meines Landes sehr zurückhaltend bei der Gewährung solcher Anträge .Besonders dann wenn es sich um Ausländer aus den Ländern handelt, aus denen in den letzten Jahren häufig illegale Einwanderer ins Land kamen.

[weiter lesen...]

Ich musste zu Gott zurück finden

G., Spanien

28 Januar 2012

Ich möchte von einer Gebetserhörung berichten, die mir dank der Fürsprache des hl. Josefmaria zuteil wurde. Seit 2006 war ich ohne Beschäftigung und trotz aller Bemühungen, die ich in den folgenden 5 Jahren unternahm, war keine Änderung in Sicht. Als ich schließlich schon ganz verzweifelt war, wachte ich eines Morgens mit dem Gedanken auf, dass es an der Zeit war, endlich wieder zu Gott zurückzukehren. Mir fiel ein Gebetszettel des hl. Josefmaria in die Hände, und ich begann mit großer Inbrunst die Novene zur Erlangung einer Arbeitsstelle zu beten. Nach kurzer Zeit tauchten, trotz meines fortgeschrittenen Alters, mehrere Angebote auf. Jetzt bin ich schon ein Jahr lang wieder beschäftigt.

[weiter lesen...]

Er ist mein Freund

J., Chile

12 Januar 2012

Ich bin dem hl. Josefmaria sehr dankbar, da er mir viele Bitten gewährt hat.

Seit ich von ihm und seinem Leben erfuhr, wurde er für mich und meine Familie ein wichtiger Fels in der Brandung, auf den sich unser Glaube stützen konnte. Ich lernte ihn wie einen persönlichen Freund schätzen, auf den immer Verlass ist. Er hat mir bei der Überwindung vieler Schwierigkeiten geholfen: im Verlauf der Krankheit meines Vaters, bei der Beschaffung von finanziellen Hilfen zur Fortsetzung meines Studiums und bei der Wiederherstellung des Friedens in meiner Familie. Immer, wenn ein neues Problem auftaucht, wende ich mich an ihn und weiß, dass er eine schnelle Lösung finden wird.

[weiter lesen...]

Ich verlor einen Zahn

F. M. Argentinien

9 Januar 2012

Diese Gebetserhörung will ich sofort aufschreiben.
Vor einigen Wochenhatte ich einen „ Zahn-Unfall“. Ich hatte einen Zahn verloren, was mir nicht weiter bedeutungsvoll erschien. Ich bewahrte ihn sorgfältig auf, bis ich zum Zahnarzt gehen würde.

[weiter lesen...]

Sprich offen mit ihm

F. C. G., Chile

2 Januar 2012

Am 22. Oktober stand ich plötzlich vor der Tatsache, meine Arbeitsstelle zu verlieren. Am selben Tag gab mir überraschenderweise ein Bekannter einen Gebetszettel des hl. Josefmaria. Er ermunterte mich, ganz unverblümt mit ihm zu sprechen und ihn zu bitten, mir innerhalb von 7 Tagen eine neue und bessere Arbeitsstelle zu beschaffen. Das tat ich. Ich bat mit viel Glauben um Erhörung meiner Bitte. Schon am fünften Tag der Novene hatte ich 4 Termine zu Vorstellungsgesprächen.

[weiter lesen...]

Das muss ich bekannt machen

M. L., Spanien

2 Januar 2012

Im vergangenen August erzählte ein befreundetes Ehepaar meinem Mann und mir, dass der Mann überraschend seinen Arbeitsplatz verloren hatte. (...)

Als ich davon hörte, dachte ich sofort, das dies ein Fall für den hl. Josefmaria sei, und nach kurzer Rücksprache mit meinem Mann, beschlossen wir beide, ihm einen Gebetszettel zu geben. Sie nahmen ihn mit großer Freude entgegen. Zwar, so sagten sie, häten sie sicher irgendeinen Gebetszettel zu Hause, da sie alljährlich nach Torreciudad reisen. Für unser Exemplar waren sich aber besonders dankbar und versicherten, sofort mit der Novene zu beginnen. Wir versprachen ihnen, ebenfalls eine Novene in diesem Anliegen zu halten.

[weiter lesen...]

Artikel zum Thema

Dokumente


Wenn Sie durch die Fürsprache des hl. Josefmaria einen Gnadenerweis erhalten haben, den Sie uns schreiben möchten, füllen Sie dieses Formular aus:

Ihre Gebetserhörung

Name *


Land


E-mail


Veröffentlichen? *
JA       NEIN


Sicherheitscode *
 
Übertragen Sie die Zahlen in das Feld.

Schreiben *


  • Die mit * bezeichneten Felder sind obligatorisch.
  • Der Sicherheitscode dient dazu, das Versenden unerwünschter E-Mails durch automatisierte Programme zu vermeiden.
  • Die Daten aus diesem Formular werden entsprechend der gültigen Gesetzgebung behandelt. Sie werden ausschließlich für den erbetenen Zweck verwendet, eventuell für dessen Erweiterungen oder Verbesserungen. Niemals werden sie an Dritte weiter gegeben. Der Besteller kann die Daten, die er zur Verfügung gestellt hat, überprüfen, verändern oder löschen.