Heiliger Josefmaria
Zuschriften

Eine unerwartete Reise

O. O., Nigeria

8 Februar 2015

Mein Abschlussexamen sollte in England stattfinden. daher betete ich zum hl. Josefmaria, hinfahren zu können. Wie durch ein Wunder musste ich aus beruflichen Gründen nach Großbritannien reisen und meine Graduierung fiel genau auf den Tag nach dem Arbeitseinsatz, der meine Reise begründet hatte. So konnte ich ohne Extra-Ausgaben fahren. Vielen Dank an den hl. Josefmaria.

Ohne Perspektive

K., Polen

31 Januar 2015

Lange Zeit war ich arbeitslos, ohne jede Perspektive. Dann stieß ich auf das Gebet zum hl. Josefmaria und beschloss, ihm meine Bitte anzuvertrauen. Zwei Monate lang wandte ich mich jeden Tag an seine Fürsprache. Nach dieser Zeit schenkte mir Gott die Gnade, eine Arbeit in meiner beruflichen Sparte zu finden.

Am vierten Tag der Novene

Y. B. D. L., Dominikanische Republik

20 Januar 2015

Seit ungefähr fünf Monaten lese ich regelmäßig die Seite über den hl. Josefmaria und mache mir nach und nach sein Gedankengut zu eigen. Mein Mann arbeitete seit längerem in einer Firma, die plötzlich gezwungen waren, ihr Personal zu reduzieren. Er war etwa zwei Monate arbeitslos, gleichzeitig wuchsen die Unkosten, die wir für den Unterhalt aufbringen mussten, beständig. Obwohl wir großes Vertrauen zu Gott hatten und wussten, dass er uns nicht im Stich lassen würde, konnten wir doch kein Eingreifen seinerseits feststellen.

[weiter lesen...]

Arbeit in einem Finanzamt

L. Y. F., Kamerun

11 Januar 2015


Viele Jahre lang habe ich in einer Firma gearbeitet, die sehr niedrige Löhne zahlte. Am Ende habe ich diese Stelle gekündigt, weil ich schlecht behandelt wurde (ein Vorgesetzter sagte mir Betrug nach). Das verursachte mir großes Leid. Schließlich bot mir ein Freund eine Stelle an, nachdem ich eine Novene zur Göttlichen Barmherzigkeit gehalten hatte.

[weiter lesen...]

Die Arbeit meines Sohnes

M. L., Frankreich

23 Dezember 2014

Mein Sohn konnte seine Familie mit dem Armaturengeschäft, das er innehatte, nicht ernähren. Er schloss es und fand eine provisorische Stelle, die ihm aufgrund der Arbeitsatmosphäre und dem Fleiß aller dort gut gefiel.

[weiter lesen...]

Ein gesundes Mädchen

M. P. P. V., Spanien

22 Dezember 2014

Dank dem hl. Josefmaria haben wir ein gesundes Mädchen bekommen. Uns war zuvor gesagt worden, dass ich Probleme haben würde, weil der Sauerstoff nicht bis zur Placenta gelangte. Ich betete zum hl. Josefmaria und gelobte außerdem, nach Torreciudad zu pilgern. Das Mädchen ist total gesund.

[weiter lesen...]

Kurz vor dem Bankrott

J. S., Australien

21 Dezember 2014

Vor 15 Jahren kauften wir ein Geschäft, aber da die Miete so hoch war, konnte ich keinen Gewinn erzielen. So sah ich mich denn im Pensionsalter kurz vor dem Bankrott. Ich schloss das Geschäft und musste mit 59 Jahren eine Stelle suchen.

[weiter lesen...]

Seit 2005

RM., Frankreich

21 Dezember 2014

Seit 2005 bete ich zum hl. Josefmaria. Im letzten Sommer wurde ich arbeitslos und intensivierte daraufhin meine Gebete. Er hat mich zu mehreren Bewerbungsgesprächen verholfen, was mir lange Zeit nicht passiert war, obwohl ich beständig eine Stelle suche.

[weiter lesen...]

Es geriet zufällig in meine Hände

M., Spanien

21 November 2014

Während der Tage der Seligsprechung von Alvaro del Portillo fiel mir rein zufällig das Gebet zum hl. Josefmaria in die Hände; jemand hatte es einem Arbeitskollegen aus dem gleichen Hotel gegeben. Gerade zu dieser Zeit wünschte ich aus ganzem Herzen, die Stelle zu wechseln, und ich hatte auch schon ziemlich lange Zeit eine neue gesucht.

[weiter lesen...]

Im dritten Schwangerschaftsmonat

Mexiko

13 November 2014

Meine Tochter Maria José ist gerade acht Monate alt. Dass ich mit ihr schwanger war, merkte ich am 26. Juni 2013, dem Fest des hl. Josefmaria. Von diesem Moment an empfahl ich sie diesem Heiligen. Im dritten Schwangerschaftsmonat hatte ich eine Blutung. Da mein gesamter Zustand sehr fragil war, bat ich ihn, der Kleinen möge nichts geschehen. Täglich danke ich Gott für das Leben meiner Tochter und die Fürsprache des hl. Josefmaria.

[weiter lesen...]

Ich muss davon erzählen

A., England

7 November 2014

Ich schreibe diesen Gnadenerweis des hl. Josefmaria auf, weil ich bereits soviele auf seine Fürsprache hin erhalten habe, dass ich einfach davon erzählen muss. Eine Freundin zog mit ihrer Familie nach London. Eines Tages erzählte sie mir von der Schwierigkeit, ein Haus zu finden.

[weiter lesen...]

Eine Tochter nach acht Jahren

S. G., England

6 November 2014

Ich möchte Ihnen ein Wunder mitteilen, dass uns auf die Fürsprache des hl. Josemfaria zuteil wurde. Meine Frau und ich waren acht Jahre verheiratet, ohne dass Kinder kamen. Während mehrerer Monate betete ich jeden Tag das Gebet zum hl. Josefmaria und bat ihn um Hilfe. Und jetzt haben wir ein wunderbares Mädchen, das eine wahre Freude für uns alle ist. Das wäre nicht ohne die Fürsprache des hl. Josefmaria möglich gewesen.

Ein Anruf vom Chef

D. L., USA

5 November 2014

Mehrere Monate nach Beendigung meines Studiums hatte ich immer noch nicht, gefunden, was ich suchte: eine sinnvolle Arbeit, die meine Seele, meine Familie und die Welt „ernähren“ würde.

[weiter lesen...]

Diese Firma hatte ich nie angeschrieben

L., Italien

28 Oktober 2014

Guten Tag, alle miteinander. Ich möchte ein Zeugnis ablegen für einen Gnadenerweis durch den hl. Josefmaria. Ich bin 32 Jahre alt. Längere Zeit war ich arbeitslos. Obwohl ich zahlreiche Bewerbungen verschickt hatte, rief mich niemand an, und wenn doch, dann endete das Gespräch mit dem üblichen: „Später werden wir Ihnen Bescheid geben.“

[weiter lesen...]

2000 Dachziegel

G. C.

20 Oktober 2014

Wir sind dabei, die Kirche zu reparieren und bekommen von der Regierung keinerlei Zuschuss. Auf einer Arbeitstagung für Priester erhielt ich einen Anruf meiner Pfarrei, bei dem ich erfuhr, dass wir 2000 Ziegel brauchten, um das Dach der Sakristei und der Kirche definitiv undurchlässig zu machen. Das bereitete mir große Sorgen, denn wir hatten schon kein Geld mehr, um weiter zu bauen, und ich hatte mir nicht vorgestellt, dass das Ganze so teuer wurde.

[weiter lesen...]

Artikel zum Thema

Dokumente


Wenn Sie durch die Fürsprache des hl. Josefmaria einen Gnadenerweis erhalten haben, den Sie uns schreiben möchten, füllen Sie dieses Formular aus:

Ihre Gebetserhörung

Name *


Land


E-mail


Veröffentlichen? *
JA       NEIN


Sicherheitscode *
 
Übertragen Sie die Zahlen in das Feld.

Schreiben *


  • Die mit * bezeichneten Felder sind obligatorisch.
  • Der Sicherheitscode dient dazu, das Versenden unerwünschter E-Mails durch automatisierte Programme zu vermeiden.
  • Die Daten aus diesem Formular werden entsprechend der gültigen Gesetzgebung behandelt. Sie werden ausschließlich für den erbetenen Zweck verwendet, eventuell für dessen Erweiterungen oder Verbesserungen. Niemals werden sie an Dritte weiter gegeben. Der Besteller kann die Daten, die er zur Verfügung gestellt hat, überprüfen, verändern oder löschen.